Zum Inhalt springen

LVR-Wohnen in Solingen

LVR-Wohnen in Ohligs

Karsten Hüllen

Anschrift

Mittelstraße 4
42697 Solingen

Leitung

Karsten Hüllen
Telefon: 0212 26710-0
Karsten.Huellen@lvr.de

Willkommen beim LVR-Wohnhaus in Ohligs

LVR-Wohnhaus in Ohligs, Front
Bild-Großansicht

Das LVR-Wohnhaus in Ohligs ist Teil des Netzwerkes Heilpädagogischer Hilfen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Menschen mit geistiger Behinderung sind für uns Kundinnen und Kunden auf Augenhöhe, die ihr Leben nach ihren Bedürfnissen selbstbestimmt und individuell gestalten. Dazu erhalten sie von unseren Mitarbeitenden genau das Maß an Unterstützung, das sie brauchen und wünschen.

die Menschen, die wir unterstützen

24 Erwachsene mit geistiger Behinderung und zum Teil komplexen Mehrfachbehinderungen werden von uns in Ohligs in allen Lebenslagen unterstützt. Die Alterspanne der Bewohnerinnen und Bewohnern liegt zwischen 23 und 78 Jahren. Die Menschen, die in unserem LVR-Wohnhaus in Ohligs wohnen, benötigen auf sehr vielfältige Weise Unterstützung und Assistenzen: mache müssen gepflegt werden, andere benötigen Seniorenangebote zum Lebensabend und einige äußern ihr Bedürfnisse durch herausforderndes Verhalten. Für manche der Bewohner*innen liegen Beschlüsse zur geschützten, geschlossenen Unterbringung vor. In diesem Haus sind manche Menschen auf einen Rollstuhl angewiesen. Manche Bewohner*innen sind gehörlos oder sehbehindert und einige verfügen über keine aktive Sprache. Aktuell muss niemand dauerhaft im Bett gepflegt werden. Die Mehrzahl der Bewohner*innen gehen in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung, die Anderen erhalten Angebote zu Freizeit, Bildung und Beschäftigung in unserem Heilpädagogischen Zentrum in Solingen. Nur eine Person bleiben tagsüber zuhause.

Betreuungsumfang

Da die Bewohner*innen des Hauses Assistenz rund um die Uhr benötigen, arbeitet das Team im drei Schicht System. Für die drei Etagen des Hauses gibt es jeweils ein Kernteam. Diese Teams werden durch Mitarbeitende ergänzt, die sich in allen drei Wohnbereichen gut auskennen. In den Tagdiensten sind immer mindestens drei Mitarbeitende im Haus. Auf Mitarbeitende mit einer ganzen Stelle kommen ca. vier Nachtdienste im Monat zu.
Das breiteste Betreuungsangebot machen wir an den Wochenenden, wenn alle Bewohner*innen zuhause sind. Deshalb arbeiten die Mitarbeiter*innen i.d.R. an jedem zweiten Wochenende. Das Haus ist auf komplette Selbstversorgung eingestellt, wobei jede Wohneinheit sich selber versorgt und deshalb nie mehr als für acht Personen gekocht wird. Mit den Bewohner*innen, die dazu in der Lage sind, wird gemeinsam eingekauft, Essen zubereitet, gegessen und Wäsche gewaschen.
Das Team begleitet und unterstützt die Bewohner*innen bei vielen Angeboten im Freizeitbereich bzw. koordiniert diese Aktivitäten mit den externen Alltagsbegleitern, die von den Angehörigen und rechtlichen Betreuern beauftragt werden. Regelmäßig kommen Mitarbeitende des lokalen Hospitzvereins ins Haus zu Besuch um den Kontakt mit den Bewohner*innen und den Austausch mit den Mitarbeitenden zu den Themen rund um das Lebensende zu pflegen. Das Team bietet den Bewohner*innen außerdem auch immer wieder die Möglichkeit an Urlaubsfahrten teilzunehmen. Dieses Jahr haben einige Bewohner*innen ihre Ferien auf einem Bauernhof verbracht, andere werden noch nach Bonn mit Übernachtung in der Jugendherberge verreisen.

das Team

In unserem Haus in Ohligs arbeiten 23 Personen. Das Team ist multiprofessionell aufgestellt und verfügt über 20 Fachkräften. Das Team wird durch zwei Auszubildende und einen Bufti / FSJler ergänzt. Praktikant*innen sind im Haus immer gerne gesehen. Zur optimalen Einarbeitung von neuen Kolleg*innen, haben wir zwei Mitarbeiter*innen unseres Teams zu Mentoren und Praxisanleitern qualifizieren lassen. Um möglichst passende Antworten auf die Herausforderungen der Betreuungsarbeit bieten zu können, nutzen die Mitarbeiter*innen regelmäßig die vielfältigen Fortbildungsangebote. Zwei Mitarbeitende haben sich z.B. im Rahmen eines Kontaktstudiums der Hochschule Heidelberg zu zertifizierten Fachkräften für den Umgang mit herausforderndem Verhalten qualifiziert, andere Mitarbeitende nutzen die Kinaesthetics-Fortbildungen oder werden regelmäßig von unserem Pflegemanagement weitergebildet.

das Gebäude

Das Gebäude wurde etwa im Jahr 2000 gebaut. Das Haus ist barrierefrei und gepflegt und bietet auf drei Etagen jeweils Platz für acht Personen in Einzelzimmern. Jede Wohnetage verfügt über eine großzügige Küche, ausreichend Bäder, einen Gemeinschaftsraum und Balkon bzw. Terrasse. An das Haus schließt sich ein schöner Dachgarten an. In einer Etage haben wir die Küche zum Wohnzimmer geöffnet, so dass eine großzügige Wohnküche entstanden ist. Im Haus gibt es außerdem einen Snoozelraum.

die Umgebung

Das Haus liegt in Ohligs in einem Wohngebiet mit sehr guter Infrastruktur. Unmittelbar am Haus findet sich ein Supermarkt und ein Kiosk. In zehn Minuten ist lässt sich zu Fuß die Ohligs Fußgängerzone erreichen, in der alle Bedürfnisse des täglichen Bedarfs gedeckt werden können.

so erreichen Sie uns:

ÖPNV: Das Haus liegt in fußläufiger Entfernung zum Bahnhof Ohligs und zum Busbahnhof. Die nächste Bushaltestelle ist Ohligs Rathaus
Auto: Wir haben Parkplätze vor dem Haus. Ansonsten lässt sich in den anliegenden Straßen gut parken.
Fahrrad: Am Haus gibt es die Möglichkeit Fahrräder unterzustellen.